Arbeitsanweisung

Arbeitsanweisung

Arbeitsanweisung für neue, bereits beschichtete oder gut erhaltene Container (Farbtonänderung) - mit RAL-Containerlack, Standard, seidenmatt  - Containerlack - Direkt vom Hersteller!  -

 Der Ablauf: 

 Beispiel  KGrHqV,q0FEIIfS66SBRNMMZqP0w_126__126_60_57
 

Reinigung: Trennmittel wie Öle, Fette, Teer, Säuren, usw. falls vorhanden entfernen mit Reinigungsverdünnung L27.

Entrostung / Schleifarbeit: (je nach Zustand)

Entrosten, manuell: mittels Drahtbürste, Entrostungsspachtel, Schleifklotz, 80er Schleifpapier oder

Entrosten, maschinell: mittels Schleifmaschine, Flex-Schleifmaschine, Bandschleifer, Dreieckschleifer, Elektroschaber, Excenterschleifer, Schwingschleifer,

Entrosten, maschinell: mittels Sandstrahlpistole, Hochdruck-/Sandstrahl-Kombi-Gerät.

Grundierung der entrosteten Stellen: Haftgrund „A3050“ auftragen.  (Streichen, rollen oder spritzen)  Verbrauch ca.70- 80 g/qm je nach Applikationsverfahren.                                                                       Trockenzeit: ca. 3 Std. je nach Raumtemperatur.

Trockenzeit: Überstreichbar mit Voranstrich -  ca. 2-3 Std. je nach Raumtemperatur - nass in nass..                           

Spachtelung: Sofern Transpoerschäden, je nach Zustand und Qualitätsanspruch - mit KH-Spachtel (1K)

Grundierung, ganzflächig: Haftgrund „A3050“ auftragen. (Streichen, rollen oder spritzen) - Verbrauch ca. 80 g/qm -  Trockenzeit: ca. 3 Std. je nach Raumtemperatur.

Voranstrich, ganzflächig: Containerlack A3250- - --verdünnt mit ca. 15 – 20 %  Einstellzusatz „ L 27“  (Streichen, rollen oder spritzen)   Verbrauch ca. 90 g/qm Trockenzeit: ca. 3 Std. je nach Raumtemperatur.

Schlusslackierung: Containerlack A3250, Standard, seidenmatt - verdünnt mit ca. 5 – 10 %  Einstellzusatz „ L 26“  - (Streichen, rollen oder spritzen) Verbrauch ca. 90 g/qm je nach Applikationsverfahren.     - Trockenzeit: ca. 6 Std. je nach Raumtemperatur.

Bitte, beachten Sie auch die Hinweise auf den Gebinden! –  Sollte unsere Lieferung aus mehreren Gebinden bestehen, so mischen Sie diese Gebinde bitte untereinander, da geringe Farbabweichungen möglich sind!

Haftprobe / Verträglichkeit mit der Altbeschichtung? :  Machen Sie bitte vorab auf kleiner Fläche eine Probebeschichtung!

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Zuversichtlich auf eine erfolgreiche, faire Zusammenarbeit!                                                                                                                                                                                                                                    Mit freundlichen Grüßen                                                                                                                                                                                                                                                                                                Lothar CLAUS

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

PS:  Haben Sie Bedarf an Werbetechnik – Buchstaben u. Ziffern, Folien-Beschriftungen, Logogestaltung, Messe-Werbung ? – Ist das interessant für Sie? - Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot!